Neue Rezepte

Hier empfehlen wir Ihnen jeden Monat unterschiedliche
Rezepte. Probieren Sie unsere Rezepte einfach aus!

Kategorie / Salat & Vorspeise
Zutaten für 4 Personen

1 Oktopus (ca. 600 g; küchenfertig)
1 Zwiebel
2 Lorbeerblätter
5-6 EL Rotweinessig
1 TL schwarze Pfefferkörner
6 Knoblauchzehen
Saft von 2 Zitronen
4 EL Olivenöl
8 EL Rotwein
150 g gemischten Salat
10 Cocktailtomaten
1 Avocado

Zubereitung 45-50 Minuten

Avocadosalat mit Oktopus

1. In einem Topf etwa 2 Liter Wasser mit dem Essig, den angedrückten Knoblauchzehen, den Pfefferkörnern, Lorbeerblättern, Zwiebel und Salz aufkochen. Den Oktopus waschen und langsam in den Kochsud gleiten lassen. Mit leicht geöffnetem Deckel bei schwacher Hitze 1 bis 1½ Stunden köcheln lassen. Den Oktopus im Sud lauwarm abkühlen lassen.

2. Für die Marinade Rotwein und Olivenöl mischen. Den Oktopus in kleine Stücke schneiden und in der Marinade mindestens 1 Stunde marinieren. Dann in einer beschichteten Pfanne unter ständigem Wenden kurz anbraten.

3. Die Cocktailtomaten waschen, trocken tupfen, halbieren und dann vierteln. Salat waschen, trocken schütteln und in mundgerechte Stücke zupfen. Dann den Salat mit dem Zitronensaft mischen und in 4 Salatschälchen verteilen.

4. Avocado durchschneiden und den Stein entfernen. Dann den Avocado längs in Streifen schneiden und fächerförmig auf dem Salat anrichten. Avocado sofort mit etwas Zitronensaft beträufeln. Sie sollten zügig arbeiten, damit sich die Avocado nicht verfärbt.

5. Den lauwarmen Oktopus und Cocktailtomaten darauf anrichten und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.

TIPP: Die Garzeit eines Oktopus variiert je nach Grösse. Machen Sie mit einer Gabel eine Garprobe: Lässt sie sich nach dem Einstechen leicht aus dem Fleisch ziehen, ist es gar. ×
Details
Kategorie / Suppe
Zutaten für 4 Personen

500 g schwarze Süsskirschen
100 g Zucker
750 ml fruchtiger Weisswein
2 Zitronen
2 EL Kirschwasser
750 g Crme frache
gemahlener Zimt zum Bestreuen

Zubereitung 45 Minuten

Ungarische Kirschsuppe

1. Die Kirschen gegebenfalls von den Stielen befreien und mit dem Entsteiner entkernen. Die Kirschen in einen mittelgrossen Topf geben. Zucker und Wein zufügen. Unter gelegentlichem Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

2. Aufkochen und unter gelegentlichem Rühren 3 bis 5 Minuten köcheln lassen, bis die Kirschen weich sind. Leicht abkühlen lassen.

3. Die Zitronen halbieren und den Saft herauspressen. Den Zitronensaft durch ein Sieb in ein Gefäss seihen. Die abgekühlte Kirschmischung mit einem Stabmixer pürieren, bis sie glatt ist.

4. Das grosse Sieb in eine grosse Schüssel setzen und das Kirschpüree mit dem Rücken des Metalllöffels durchpassieren. Den Zitronensaft unterrühren. Das Kirschwasser und drei Viertel der Crme frache unter die Suppe rühren, bis sich alles gut vermischt hat.

5. Die Kirschsuppe abschmecken und gegebenfalls noch Zucker zufügen. Zugedeckt und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Die Suppe gut umrühren, dann in Portionsschüsseln schöpfen und je etwas von der restlichen Crme frache spiralig unterziehen. Nach Geschmack mit Zimt bestreuen und sofort servieren.

TIPP: Das weiche Rosa der Suppe kommt in der Glasschale gut zur Geltung. ×
infos
Kategorie / Pasta
Zutaten für 4 Personen

400 g Pappardelle
6 reife Tomaten
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel
4-5 Knoblauchzehen
2 Spitzpaprika, grün
1 TL Thymian
2 EL Rotweinessig
1 TL Paprika, edelsüss
1 TL Pulbiber (scharfe Chiliflocken)
1 TL Pfefferminz, getrocknet
2 EL Kapern
3-4 Basilikumzweige
Salz, Pfeffer aus der Mühl

Zubereitung 60 Minuten

Pappardelle mit Tomatensauce und Kapern

1. Den Stielansatz der Tomaten entfernen, die Haut kreuzweise einritzen. Die Tomaten blanchieren, häuten und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel sowie den Knoblauch schälen und fein hacken.

2. Spitzpaprika halbieren, von weissen Häuten sowie Kernen befreien und waschen. Paprika quer in feine Streifen schneiden. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen und grob hacken. Kapern gut abtropfen lassen.

3. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Dann die Zwiebel und den Knoblauch dazugeben und bei schwacher Hitze unter ständigem Wenden hellbraun rösten. Die Tomatenwürfel und Spitzpaprika in die Pfanne geben und kurz mitrösten. Kapern, Rotweinessig und Gewürze zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tomaten unter gelegentlichem Rühren etwa 15 Minuten köcheln lassen.

4. In einem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Pappardelle hineingeben und nach Packungsanleitung in etwa 12 Minuten bissfest garen, dann abgiessen.

5. Die abgetropften Nudeln in eine vorgewärmte Schüssel füllen und gründlich mit der Tomatensauce vermengen. Vor dem Servieren mit Basilikum bestreuen.

TIPP: Die sehr breiten italienischen Bandnudeln eignen sich gut für diese leckere Tomatensauce. ×
Details
Kategorie / Dessert
Zutaten für 4 Personen

250 g türkische Fadennudeln (Tel kadayif)
150 g türkischen Käse (Dil peyniri)
(ersatzweise Doppelrahmfrischkäse)
100 g Butter
200 g Zucker
1 EL Zitronensaft
2 EL gehackte Pistazien

Zubereitung 60 Minuten

Künefe

1. Den Backofen auf 160°C vorheizen. Den Zucker mit 150 ml Wasser unter Rühren aufkochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat, und leicht einköcheln lassen. Den Zitronensaft unterrühren und den Sirup abkühlen lassen.

2. Die Fadennudeln zwischen zwei feuchten Küchentüchern legen, bis sie geschmeidiger sind. Die Butter in einer grossen Pfanne zerlassen und die Nudeln darin schwenken - die Nudeln dabei leicht zerzupfen, damit sie nicht verklumpen und die Butter sich gleichmässig verteilen kann.

3. Die Hälfte der Nudeln in eine kleine Springform ( 20 cm) drücken und den Frischkäse bzw. Dil peyniri gewürfelt darauf verteilen. Die restlichen Nudeln darauf geben und andrücken.

4. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 30 Minuten backen, bis die Teigfäden gut gebräunt sind.

5. Aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Danach das Dessert gleichmässig mit dem kalten Sirup übergiessen und gut durchziehen lassen. Mit den Pistazien bestreuen und in Stücke geschnitten servieren.

TIPP: Künefe ist eine süsse Nachspeise, die ähnlich wie Baklava nicht gerade wenig Kalorien aufweist, dafür aber total lecker ist. ×
Details
Kategorie / Dessert

Zutaten für 4 Personen

Für den Kompott:
500 g Sauerkirschen
25 g Zucker
½ Vanilleschote
100 g Sauerkirschmarmelade
3 EL Mandellikör
2 EL Speisestärke
Für die Creme:
175 g weisse Schokolade
1 Blatt weisse Gelatine
2 EL Orangenlikör
300 ml Sahne
1 Ei, Puderzucker

Zubereitung 45 Minuten

Kirschkompott mit Schokoladencreme

1. Die Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten quellen lassen. Die Vanilleschote mit einem spitzen Messer längs aufschlitzen, das Mark herauskratzen.

2. Für den Kompott die Kirschen waschen und entsteinen. Die Kirschen, Zucker, Vanillemark, 4 EL Marmelade und Mandellikör in einem Topf zum Kochen bringen und offen bei mittlerer Hitze einkochen lassen. Die Speisestärke mit 3 EL kaltem Wasser anrühren und unterrühren. Alles nochmals kurz aufkochen und abkühlen lassen. Den Kirschkompott in 4 Dessertgläser verteilen.

3. Etwa 125 g Schokolade in kleine Stückchen brechen oder mit einem schweren Messer grob hacken. Die Schokolade in die Metallschüssel geben und im Wasserbad schmelzen. Immer wieder mit einem Löffel umrühren. Die Schokolade etwas erkalten lassen.

4. Das Ei in einer Schüssel über dem heissen Wasserbad mit dem Orangenlikör zu einer dicken Creme aufschlagen. Die Gelatine leicht ausdrücken und gründlich unter die warme Eimasse rühren. Die Schokolade unterheben. Die Sahne getrennt steif schlagen und langsam unter die Creme heben.

5. Die Creme über den Kirschkompott geben und etwa 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Die restliche Schokolade auf einer Reibe fein reiben. Kurz vor dem Servieren mit den Schokoladenraspeln garnieren und mit Puderzucker bestreuen.

TIPP: Dieses Rezept können Sie in der Saison auch mit Mirabellen zubereiten. Erntefrisch sind Mirabellen in Deutschland im August und September erhältlich. ×
Details
Kategorie / Getrnke

Zutaten für 12 Personen

750 g Kirschen
6 EL Zucker
natürliches Mineralwasser
Eiswürfel

Zubereitung 25 Minuten

Frischer Kirschsaft

1. Kirschen entkernen, in ein Gefäss geben und mit Zucker mischen. Kirschen zugedeckt im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen, bis sich Saft bildet.

2. Dann die Kirschen herausnehmen und den Saft durch ein Sieb streichen. Kirschsaft mit gut gekühltem natürlichem Mineralwasser auffüllen und kurz umrühren.

3. In mit Eiswürfeln gefülltes Glas servieren.

TIPP: Dieser farbenfrohe Saft sorgt an heissen Sommerabenden für Erfrischung und Sommer-Feeling. ×
Details